Autoimmunerkrankungen

Ähnlich wie bei Allergien liegt bei einer der Autoimmunerkrankung eine Fehlsteuerung des Immunsystems zugrunde. Doch während bei Allergien der Körper auf harmlose, körperfremde Stoffe übertrieben stark reagiert, befinden sich diese Stoffe bei einer Autoimmunerkrankung im eigenen Organismus. Fehlgesteuerte Immunzellen greifen somit körpereigene Gewebe oder Zellen an.

Autoimmunerkrankung wird somit gemäss Medizin als ein Überbegriff für Krankheiten verwendet, deren Ursache Immunreaktionen gegen die körpereigene Strukturen sind.

In der Schweiz sind etwa fünf Prozent der Bevölkerung von irgendeiner Autoimmunkrankheit betroffen, die häufigsten sind Schuppenflechte, rheumatoide Arthritis und Morbus Basedow. Viele Autoimmunerkrankungen treten bei Frauen häufiger als bei Männern auf. Autoimmunerkrankungen sind bisher unzureichend verstanden und nicht kausal behandelbar; sie bleiben für gewöhnlich meistens lebenslang bestehen und können von der Schulmedizin nötigenfalls entzündungshemmend (immunsuppressiv) behandelt werden, damit die Beschwerden und die fortschreitende Organzerstörung verhindert wird.

 

Christiane Aigner hat eine körperzellenorientierte tiefenpsychologische Hypnosetechnik zur Behandlung und Begleitung von Autoimmunerkrankungen und psychosomatischen Erkrankungen entwickelt.

Wenn wir unseren Körper aus medizinischer Sicht betrachten, so ist seine Hauptaufgabe, uns gesund zu erhalten. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, verfügt unser Körper über ein enorm grosses Wissen, welches sich auf unserem DNS-Strang, der in jeder Zelle unseres Körpers liegt, befindet. Somit kennt jede einzelne unserer Körperzellen seine bestimmte Aufgabe.

Die Hypnosetechnik von Christiane Aigner "Das Museum des Ichs", setzt genau hier an. Sie nutzt unsere Körperintelligenz, d.h. das Wissen unseres Unterbewusstseins, um die Ursache der Erkrankung zu finden und diese zu behandeln. Verhaltensmuster und Symptomatik verändern sich, sobald die Ursache einer Erkrankung oder einer Störung gefunden ist und verarbeitet wurde.

Diese Technik, die ich bei Christiane Aigner persönlich erlernen durfte, verwende ich auch in meiner Praxis zur Behandlung und Begleitung von Autoimmunerkrankungen und psychosomatischen Erkrankungen. Ich arbeitete somit kaum mit Suggestionen (nur um die eigenen Ressourcen zu verstärken), sondern erarbeitete mit dem Unterbewusstsein die Ursache der Erkrankung, damit diese verarbeitet und losgelassen werden kann. Gleichzeitig werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und das Immunsystem gestärkt.

 

 

 

 

Die Hypnosetherapie ersetzt den Besuch beim Arzt nicht.